Suche
Continentale vor Ort
×
Finden Sie einen Continentale-Partner bei Ihnen vor Ort
Individuelle Beratung zu den Versicherungen der Continentale

Neu im Mai in der Sparte Lebensversicherung

Auf dieser Seite:

News Lebensversicherung vom 23.05.2024

Wir arbeiten ständig daran, unsere ausgezeichneten Vorsorgelösungen für Vermittler und Kunden noch besser zu machen. Daher optimieren wir zum 23.05.2024 für das Neugeschäft in der Biometrie (BU/EU und Risiko-LV) und bei der Fonds-Palette. Anpassungen gibt es bei der Angemessenheits- und Geeignetheitsprüfung sowie bei den Nachhaltigkeitspräferenzen für die Fonds-Rente. Für alle Optimierungen und Anpassungen sind neue Druckstücke notwendig. 

Continentale: Arbeitskraftabsicherung - höher versichern

Die Berufe und Verdienste ändern sich rasant - und damit der Absicherungsbedarf bei Berufs-und Erwerbsunfähigkeit. Daher haben wir unsere Annahmegrenzen jetzt für das Neugeschäft bedarfsgerecht optimiert. 

So können Sie ab sofort leichter höhere BU-/EU-Renten versichern - vorausgesetzt: Sie verwenden die neuen Anträge mit Stand 05.2024. Bitte beachten Sie hierzu die wichtigen Hinweise im Abschnitt Fristen, neue Druckstücke und Software am Ende der Seite.

Höher absichern

  • Bei über 900 Berufen haben wir die zulässigen, maximal versicherbaren Renten auf 1.500 Euro monatlich / 18.000 Euro jährlich (bisher 1.000 Euro / 12.000 Euro) angehoben. Darunter fallen besonders Berufe in Handwerk und Industrie.
  • Wir heben die Pauschalgrenze, bis zu der man ohne weitere Einkommensangaben Versicherungsschutz beantragen kann, auf 1.500 Euro monatlich / 18.000 Euro jährlich (bisher 1.000 Euro / 12.000 Euro) an. Davon profitieren vor allem auch Lehrlinge und Schüler.
  • Der Nachweis des letzten Einkommens ist jetzt erst ab 3.000 Euro monatlich / 36.000 Euro Jahresrente erforderlich (bisher 2.500 Euro / 30.000 Euro).

Höhere Grenzen für ärztliches Zeugnis 

  • Jetzt bis 3.000 Euro Monatsrente einfach mit Beantwortung der Gesundheitsfragen im Antrag möglich (bisher 2.500 Euro). 
  • Jetzt erst bei über 3.000 Euro Monatsrente ärztliches Zeugnis mit Untersuchung durch einen praktischen Arzt oder Facharzt für innere Medizin notwendig (bisher 2.500 Euro).
  • Jetzt erst bei über 4.000 Euro Monatsrente ärztliches Zeugnis mit Untersuchung durch einen Facharzt für innere Medizin notwendig (bisher 3.500 Euro).

MHS-Service als Alternative zur ärztlichen Untersuchung - ist jetzt bei über 3.000 Euro Monatsrente möglich (bisher 2.500 Euro). Optional auch wie bisher mit Ausfüllverzicht für die Gesundheitsfragen im Antrag möglich.

Akademiker-Definition vereinfacht und vereinheitlicht

Unsere Akademiker-Beschreibung berücksichtigt jetzt auch Studenten mit Dualem Studium und mit Bachelor Studium (DH-/BA-Studenten).

„Akademiker ist eine Person, die über eine erfolgreich abgeschlossene Hochschulausbildung an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule verfügt, sofern deren Abschluss in Deutschland als Hochschulausbildung staatlich anerkannt ist. Bei Studenten einer solchen Hochschule wird bereits während ihres Studiums eine erfolgreich abgeschlossene Hochschulausbildung unterstellt.“

Neue Berufe versicherbar

Der Berufswandel geht weiter. Unsere Berufeliste enthält jetzt auch diese Zukunftsberufe:

  • Data-Engineer - Cloud-Engineer - Soft ware-Engineer - Solution Architect - NET-Developer- DevOps-Engineer - Business-Analyst - Java-Developer und Projektmanager.

EUROPA und Continentale: Risikolebensversicherung - neue Untersuchungsgrenzen

Auch in der Risikolebensversicherung haben wir Grenzen für das Neugeschäft optimiert, was Ihnen die Beantragung vereinfacht - vorausgesetzt: Sie verwenden die neuen Anträge mit Stand 05.2024. Bitte beachten Sie hierzu die wichtigen Hinweise im Abschnitt Fristen, neue Druckstücke und Software am Ende der Seite. 

  • Ab sofort ist bis zu 650.000 Euro Todesfall-Leistung kein ärztliches Zeugnis mehr erforderlich (bisher 400.000 Euro).
  • Lediglich für Personen ab Alter 50 Jahre und einer Versicherungssumme ab 500.000 bis 650.000 Euro benötigen wir einen Vital-Check. Dieser entspricht einer einfachen regulären medizinischen Kontrolluntersuchung. Den Vital-Check kann ein Arzt durchführen oder der Medical Home Service (MHS). 

Continentale: Fonds-Palette und Fonds-Analyse

Unsere Fonds-Palette prüfen wir fortlaufend und haben auch hier wieder optimiert. So haben
wir für einige in unserem Portfolio bereits enthaltene Fonds durch den Wechsel der
Anteilsklasse eine Kostenreduktion erreicht.

Das macht sich bei diesen Depots bemerkbar:

Beim Ablaufmanagement haben wir im Standard-Verfahren den Fonds "Fidelity Funds - Multi Asset Dynamic Inflation Fund A-ACC-Euro" durch den Mischfonds "ODDO BHF Polaris Moderate DRW-EUR" ersetzt.

Digitales Fondsanalyse-Tool

Mit der Fonds-Analyse finden Sie die auswählbaren Fonds zum jeweiligen Tarif. 

Ausblick: Sie würden sich gerne Depots ansehen, Fonds im Portfolio vergleichen, Rendite-Vergleiche erstellen, individuelle Fondslisten ausdrucken? Das und mehr ist in Kürze möglich - im neuen Fondsanalyse-Tool.

Continentale: Nachhaltigkeitspräferenzen und Zielmarktbeschreibung

Abfrage von Nachhaltigkeitspräferenzen

Die erforderliche Abfrage von Nachhaltigkeitspräferenzen kennen Sie schon. Bei unserer Fonds-Rente Rente Invest (Tarif RI-Ö) sind nun spezifischere Merkmale abzufragen. Das wirkt sich in der Angemessenheits- und Geeignetheitsprüfung und beim A&G-Formular aus.

Das Formular ist Teil der Antragsunterlagen und muss zur Policierung mit eingereicht werden.
Nummer: 3423
Stand: 04.2024
Größe: 793 kb
Ausschnitt aus Formular zur Angemessenheits- und Geeignetheitsprüfung (04.2024)

Zielmarktbeschreibungen

Optimierungsbedarf sah auch die deutsche Finanzaufsicht (BaFin). Sie führte im Mai 2023 ihre angekündigten Wohlverhaltensregeln ein. Damit will sie unverhältnismäßige Entwicklungen bei Provision und Kosten abwehren. Im entsprechenden Merkblatt fordert die BaFin von den Lebensversicherern, den „angemessenen Kundennutzen“ zu prüfen und zu dokumentieren. Das gilt für alle kapitalbildenden Lebensversicherungsprodukte, insbesondere auch fondsgebundene Produkte und wirkt sich auf die Zielmarkt- und Angemessenheitsprüfungen aus.

Eine wesentliche Neuerung ist die Verpflichtung zur Angabe einer Renditeerwartung, die nach Berücksichtigung von Kosten vom Kunden mindestens erwartet werden kann. Diese Renditeerwartung muss bei chancenorientierten Produkten auch eine angenommene Inflation von 2,0% übertreffen. Deshalb finden Sie in der Zielmarktbeschreibung für die Rente Invest (Tarif RI-Ö) und im A&G-Formular nun einen Satz dazu.

Die geänderte ZMB trägt Stand 05.2024. Sie finden Sie auf der Downloadcenter-Seite der Rente Invest im Abschnitt "Unterlagen für Vermittler"

EUROPA und Continentale: Fristen, neue Druckstücke und Software

Fristen

Die Optimierungen erfordern geänderte Antragsunterlagen und gelten nur für Neuabschlüsse auf den neuen Anträgen (Stand 05.2024).

  • Neugeschäft auf Anträgen mit altem Stand policieren wir zu den bisherigen Regelungen - längstens bis 30.09.2024. Der späteste Versicherungsbeginn kann dabei der 01.09.2024 sein.

Für die Fonds-Rente der Continentale gilt: 

  • Alte Anträge für den Tarif RI-Ö können noch bis 01.09.2024 policiert werden.

Neue Druckstücke und Software

Bitte verwenden Sie daher ab sofort die neuen Allgemeine Vertragsinformationen - Anträge - Formulare und Verkaufsunterlagen.


Falls Sie Unterlagen digital oder gedruckt bevorraten, diese bitte unbedingt austauschen. 

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Sie haben Fragen, wünschen eine Berechnung oder Vertriebsunterstützung vor Ort?

Gerne hilft Ihnen unser Team im Backoffice Wien


Eine Übersicht aller News finden Sie auf unserer Übersichtsseite.